URL: awo-rheinbach.de/?Willkommen

Willkommen

Weihnachtsfeier am 02.12.2017.
"Et war wieder so gemütlich bei der Weihnachtsfeier der AWO‘, mit diesem Satz verabschiedete sich eine der 120 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der diesjährigen AWO-Weihnachtsfeier von Ute Krupp, der Rheinbacher AWO-Vorsitzenden. Die Mensa des Glaskollegs in Rheinbach war am 2. Dezember wieder gut gefüllt, Herr Hergarten sorgte – wie all die Jahre – für die musikalische Unterhaltung und ein buntes Programm hatte der Vorstand für die Mitglieder erarbeitet.

Ein Auftritt des Männergesangvereins Wormersdorf erfreute mit weihnachtlichem Gesang. Die AWO Mitglieder Claus Wehage und Corinna Schulze-Quabis trugen vorweihnachtliche Beiträge besinnlicher und nachdenklicher Art bei.

Und dann gab es  den Programmpunkt  'über den Tellerrand hinaus schauen'. Mike Firmenich, Vorsitzender der Togo-Hilfe Rheinbach – ein kleiner aber feiner Verein, der sich direkt an der Basis in Afrika engagiert – berichtete über seine vor zwei Tagen beendete Reise in das Land, das als eins der ärmsten in Afrika gilt. Der Verein unterstützt direkt vor Ort Projekte als ‚Hilfe zur Selbsthilfe‘, um den Menschen eine bessere Lebensperspektive geben zu können.

Ute Krupp bat die Gäste, diesen Blick aus unserem wohlig vorweihnachtlichen Deutschland auf wesentlich schwierigere Lebensumstände in einem fernen Land mit einer Spende zu unterstützen. 266,41 € fand Mike Firmenich am Sonntag in der Spendenbox und vier Kalender zum Preis von zusammen 78 € wurden verkauft. Er bedankt sich nochmals herzlich im Namen von Togo-Hilfe e.V. bei den Mitgliedern der AWO.

Verabschiedet aus dem Ortsverein wurde die Wormersdorferin Renate Schief,  langjährig Vorstand engagiert und Leiterin des Seniorentreffs Wormersdorf.  Sie verlässt das Rheinland und zieht zur Familie nach Bayern.In Abwesenheit wurde Reiseleiter Rolf Seitz von seiner langjährigen, verdienstvollen Tätigkeit verabschiedet.

Den Mitgliedern wurde das vom Vorstand organisierte Reiseprogramm 2018 vorgestellt, das großes Interesse fand. Es geht 3 Tage nach Amsterdam, eintägig nach Wuppertal und Burg Vogelsang IP, eine Woche nach Thüringen und zum Abschluss findet eine Schiffstour auf dem Rhein statt. Auskunft zum Programm geben Wolfgang Kanzler, Stellvertretender Vorsitzender (02226-5668) und Vorsitzende Ute Krupp (utekrupp@ish.de).

Foto: (c) Alfred Eich - Foto-Eich